Permalink

Das Quartier als Wärmemarkt: Werden Sie Projektpartner in der Marktstudie „Gemeinsam stark“

Icon_WaeMaGemeinschaftliche Lösungen der Wärmeversorgung sind ein Schlüssel der Wärmewende im urbanen Quartier. Doch wie lässt sich die Akzeptanz für Fernwärme und Co steigern? Was überzeugt Hauseigentümer, von der Objektversorgung auf gemeinschaftliche Wärmeversorgung umzusteigen? Was verrät die Milieuzugehörigkeit über die Kundenpräferenzen und die Art der Ansprache? In Kooperation mit dem AGFW|Energieeffizienzverband für Wärme, Kälte und KWK e.V. geht die Marktstudie „Gemeinsam stark? Kundenakzeptanz für neue Modelle der Wärmeversorgung im Quartier“ diesen wichtigen Fragen nach.

Haben Sie Interesse an einer Projektpartnerschaft? Dann sprechen Sie uns an!
Mehr Infos >>>
Permalink

Marktstudie zum intelligenten Wohnen im Alter: Wer früher einsteigt, hat später mehr davon!

Die aktuellen Ergebnisse der Marktstudie AAL – Chancen für intelligente technische Hilfssysteme zum selbstbestimmten Wohnen im Alter liegen vor und bieten überraschende Einblicke in die Bedürfnisse von Nutzern, Angehörigen und Pflegekräften. Ein Ergebnis: Die Nutzer benötigen Zeit, um sich an den Umgang mit intelligenten Assistenzsystemen für das Wohnen im Alter zu gewöhnen. Das spricht dafür, Assistenzsysteme frühzeitig als integriertes Element einer intelligenten Haussteuerung einzusetzen, mit dem Versprechen der Unterstützung im Alter.

Das Gemeinschaftsprojekt ist abgeschlossen

Mehr Infos >>>>

 

Permalink

In Vorbereitung: Wärmemarkt im Wandel

Icon_WaeMa
Geschäftsmodelle, Produkte und Kundenakzeptanz in der Wärmewende

Die Projektgemeinschaft bringt mit dem Gemeinschaftsprojekt „Wärmemarkt im Wandel – Geschäftsmodelle, Produkte und Kundenakzeptanz in der Wärmewende“ mit einer fortlaufenden Serie Struktur in das komplexe Thema. Den Auftakt bilden drei Module, die sich mit der Zukunft der Objektversorgung, Chancen im Quartier und der Wärmeversorgung im ländlichen Raum beschäftigen.

Gibt es zusätzliche Themen in der Wärmewende, die Sie gerne im Rahmen des Gemeinschaftsprojekts vertiefen würden? Dann sprechen Sie uns an!
Mehr Infos >>>